Peru

Die Kakaovielfalt Perus ist wahrlich beeindruckend. Neben den neueren, kultivierten Sorten wachsen im Amazonas-Regenwald auch unzählige wild wachsende Kakaosorten.

Peru ist einer der bekanntesten Erzeuger von hochwertigem Kakao für Schokoladenmanufakturen. Zwischen Bananenstauden und tropischen Bäumen gedeiht der Kakaobaum prächtig. Auch heutzutage werden in den Tiefebenen des Amazonasbeckens noch neue, scheinbar ausgestorbene Kakaosorten entdeckt.

Peru San Martin BIO

Sorten: Trinitario, Criollo

Das Departement San Martin ist geprägt von unzähligen Hügeln, die etwa 300-900m über dem Meeresspiegel liegen. Ein schwieriges Terrain für die traditionelle Landwirtschaft, aber das beste für Kakao! Die Kakaosorten in dieser Region sind hauptsächlich einheimische Trinitarios und Criollos.

Die Region war in der Vergangenheit überwiegend ein Koka-Anbaugebiet, weshalb Korruption und Kriminalität weit verbreitet waren. Dank intensiven Förderprogrammen für Kaffee- und Kakaoanbau konnte die Abhängigkeit reduziert und sinnvolle Alternativen geschaffen werden. Der Kakaobaum ist in San Martin bereits seit Jahrtausenden heimisch und hilft nun Familien, langfristig ein ausreichendes Einkommen zu erzielen.

Peru San Martin | Chani Schoggi | 17. Juli 2024
Divider Toucan Desktop | Chani Schoggi | 17. Juli 2024
Divider Toucan Tablet | Chani Schoggi | 17. Juli 2024
hot chocolate ritual peru | Chani Schoggi | 17. Juli 2024

Geschichte

Peru ist ein Land mit einer beeindruckenden Biodiversität und einer reichen Kultur. So spielte auch der Kakao im Inkareich eine wichtige Rolle. Kakao wurde häufig als Getränk konsumiert und war den gesellschaftlich hochstehenden wie Priestern und Adligen vorbehalten.

Die anregende Wirkung des darin enthaltenen Theobromin sorgte dafür, dass dem Getränk Heilkräfte und eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt wurde. Kakao wurde rasch zu einem Bestandteil religiöser Rituale um Körper und Geist in Einklang zu bringen und zu einem höheren Bewusstseinszustand zu gelangen. Auch heute werden noch sogenannte Kakao-Zeremonien angeboten.

Divider Toucan Desktop | Chani Schoggi | 17. Juli 2024
Divider Toucan Tablet | Chani Schoggi | 17. Juli 2024
Divider Toucan Mobile | Chani Schoggi | 17. Juli 2024

Facts

Kooperative Norandino
Ort: San Martin
Mitglieder: 6’500*
Gegründet: 1993
* Für alle 3 Abteilungen der Kooperative: Kakao, Kaffee und Rohrzucker

Kakao
Zertifikate: BIO und Fairtrade
Aussortieren: von Hand

Lieferkette
1. Kooperative Norandino, San Martin
2. Crafting Markets, Amsterdam (Importeur)
3. Chani Schoggi, Luzern

100 Natural weiss | Chani Schoggi | 17. Juli 2024

100% Natürlich

Weniger ist mehr: Wir verzichten komplett auf die Zugabe von künstlichen Aromen oder Farbstoffen, Sojalecithin und Palmöl.

Schweiz weiss | Chani Schoggi | 17. Juli 2024

Schweizer Handwerk

Feinste Schokolade aus dem Herzen der Schweiz. Handwerklich hergestellt in Luzern auf nur 9m2.

Kakaoschote weiss | Chani Schoggi | 17. Juli 2024

Bean-to-Bar

Von der Kakaobohne bis zur Schoggi – als einer der wenigen Hersteller in der Schweiz machen wir jeden Produktionsschritt selber.

Erfahre mehr über den Herstellungsprozess unserer Schokoladen: